Ev.-luth. Militärkirchengemeinde St. Stephanus - Munster
Tag der Werte
„Tag der Werte“ im Heer am 23.3.2022 Das Offizierskorps der Panzerlehrbrigade 9 „Niedersachsen“ in Munster gestaltete den „Tag der Werte“ so, dass General Dr. Christian Freuding den zuständigen Regionalbischof der ev.-luth. Landeskirche Hannovers Herrn Dr. Stefan Schaede aus Lüneburg einlud. Am ersten Tag hatte Dr. Schaede Gelegenheit, den Soldaten bei Ihrer Übung auf dem Truppenübungsplatz Bergen jeweils an verschiedenen Stationen zuzuschauen. Themen waren das „Verteidigungsschießen einer Gruppe“, „der Kampf von Panzergrenadieren um eine Sperre“, ein Schießen von Kampfpanzern im Gefecht, aber auch Ausbilden und Führen bei Nacht. Manches dürfte Dr. Schaede bekannt vorgekommen sein, weil er selbst einmal als Wehrpflichtiger gedient hat, vieles auch nicht. Immerhin ist die Bundeswehr mit großen Standorten in Lüneburg, Munster, Faßberg, Bergen und Celle militärisch und zivil einer der größten Arbeitgeber im kirchlichen Aufsichtsbezirk von Dr. Schaede, im Sprengel Lüneburg. Ungewöhnlich war dieser Einblick für einen leitenden evangelischen Geistlichen in die tägliche Arbeit von Soldaten und zwar „am scharfen Ende des Berufes“ ganz gewiss. Der nächste Morgen begann mit einem Feldgottesdienst, an dem die zuständigen Militärpfarrer aus Munster Georg Ischler (kath.) und Dr. Jobst Reller (ev.) beteiligt waren. Im Anschluss führte Dr. Schaede mit dem Stab ein dreistündiges lebenskundliches Seminar durch. Als früherer Direktor der evangelischen Loccum mit Fragen politischer Ethik vielfältig befasst, erarbeitete er Gesichtspunkte für eine auf Werten basierte Ethik, für den Umgang mit einem „soldatischen Wertekompass“. Ein lebhaftes Gespräch in Kleingruppen und im Plenum entstand zu Fragen der Interpretation und Anwendung ethischer Werte. Text: Militärpfarrer Dr. Jobst Reller Bild: "Bundeswehr aktuell"